Sicht-und Sonnenschutzfolien

Breite & Höhe für die Zuschnittsbestellung messen

  1. Vermessen Sie das sichtbare Glas in Breite und Höhe.
  2. Die Folie sollte immer direkt am Fenster eingepaßt und geschnitten werden (siehe unsere Montageanleitung), da die Fenster oftmals nicht 100%ig symmetrisch sind. Wir empfehlen zu den gemessenen Glasmaßen in Höhe und Breite je 40 mm hinzuzurechnen. So haben Sie auf jeder Seite ca. 2 cm für den Schnitt.
  3. Die beiden Maße tragen Sie in der Bestellmaske in die Felder "Breite" und "Höhe" ein.

Für nicht rechteckige oder quadratische Flächen setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung! Wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot.

Montageanleitung

Zur Verlegung benötigen Sie (erhältlich im Shop unter Zubehör):
- Gummiwischer
- Gummirakel (Spachtel)
- Klingenmesser
- Glashobel
- Kantenlineal,
- Sprühflasche (möglichst Pumpsprüher)
- Küchenpapier
- FILM-ON oder ein bisschen Spülmittel.

Die Selbstverlegung ist einfach und auch durch wenig handwerklich Geschulte ohne weiteres möglich.
Es wird empfohlen, dies mit 2 Personen durchzuführen.

Tipps und Hinweise zur Montage vom Profi

Tips zum erfolgreichen Anbringen von Sicht- und Sonnenschutzfolien

  1. Reinigen Sie gründlich die gesamte Fensterfläche. Schaben Sie mit einer Klinge die gesamte Fensterfläche ab, um etwaige Farbreste oder festhaftenden Schmutz zu entfernen.
  2. Schneiden Sie die Folie auf die zu belegende Fensterfläche zuzüglich je Seite 2 cm zu.
  3. Entfernen Sie die Schutzfolie von der Klebeseite, in dem Sie an zwei Ecken der Folie
    von beiden Seiten einen Klebestreifen befestigen und durch Gegenzug die Schutzfolie von der Klebeseite abziehen. Halten Sie die Folie oben an beiden Ecken fest, während ein Helfer die Schutzfolie abzieht.
  4. Besprühen Sie die Klebstoffoberfläche mit einem Lösungsmittel. (FILM-ON)
    (Mischungsverhältnis 30:1).
  5. Besprühen Sie die geputzte Innenseite der Scheibe ebenfalls mit der gleichen Lösung. Beide Flächen müssen gleichmäßig gut naß sein.
  6. Bringen Sie nun rasch die nasse Seite (Klebeseite) der Folie auf die nasse Innenseite
    des Fensters. Die Folie nicht falten oder knicken. Die Folie lässt sich nun auf der Scheibe leicht verschieben.
  7. Bringen Sie die Folie in die richtige Position. Alle Seiten ca. 2 cm überstehend.
  8. Besprühen Sie jetzt die Ihnen zugekehrte Seite der Folie etwas mit der gleichen
    Mischung, damit der Gummispachtel auf der Folie besser gleitet.
  9. Drücken Sie jetzt das Wasser, welches sich zwischen Scheibe und Folie befindet, mit dem Gummispachtel von der Mitte her zu den äußeren Rändern hin heraus. Beginnen Sie dabei oben und arbeiten Sie Strich für Strich nach unten.
  10. Schneiden Sie jetzt die überstehende Folie mit Hilfe eines Kantenlineals mit einem Klingenmesser ab. Zwischen Folie und Fensterrahmen sollte ein Zwischenraum von ca. 1 – 1,5 mm bleiben (Fensterrahmen, Kantenlineal, Klingenmesser).
  11. Wiederholen Sie jetzt mehrmals den Vorgang wie unter 9 beschrieben und
    vergewissern Sie sich, dass keine Wasserblasen unter der Folie vorhanden sind.
  12. Kontrollieren Sie die Ränder auf dichtes Anliegen der Folie auf der Scheibe. Gegebenenfalls Überstände abschneiden. Die Kanten und Ecken mit einem Küchentuch
    (CEWA) gut trocken tupfen, damit Wasserreste hinterher nicht wieder unter die Folie
    dringen können.

Cover Styl' Architekturfolien

Montageanleitung

  1. Am Abend vor der Folierung rollen Sie die Folien auf und beschweren sie mit Büchern oder ähnlich schweren Gegenständen. So rollt sich die Folie dann beim Anbringen nicht immer wieder ein.
  2. Neben der Folie benötigen Sie nur noch wenige Utensilien für die Renovierung. Dazu gehört ein Gummirakel. Alternativ nehmen Sie einen Tapetenglätter oder Fensterabzieher. Zudem brauchen Sie einen Cutter, eine Schere, ein Lineal und einen Schraubenzieher.
  3. Sie können einen Küchenschrank in einem Stück folieren, besser ist es jedoch, wenn Sie die Türen und Schubladen vorher demontieren. Zum Folieren legen Sie das jeweilige Schrankteil auf einen stabilen Untergrund wie beispielsweise einen Tisch.
  4. Bevor Sie mit dem Folieren beginnen, reinigen Sie die Schränke mit einem fettlösenden Reinigungsmittel, Wasser mit einem Spitzer Spülimittel ist in der Regel ausreichend. Zudem untersuchen Sie die Schrankoberflächen auf Unebenheiten, die Sie gegebenenfalls zuspachteln.
  5. Auf die geraden und fettfreien Oberflächen tragen Sie dann die passgenau zugeschnittene Folien auf. Die Folie kleben Sie langsam Stück für Stück auf. Dazu ziehen Sie das rückseitige Papier etwa fünfzig Zentimeter herunter und drücken die Folie fest. Ehe Sie mit dem nächsten Teilbereich beginnen, kontrollieren Sie, ob die Folie noch in einer geraden Bahn verläuft.
  6. Haben Sie die gesamte Folie angeklebt, gehen Sie noch einmal mit dem Gummirakel über die Fläche, um sie glatt zu streichen. Dabei führen Sie den Gummirakel vorsichtig von der Mitte ausgehend nach außen. Hat sich irgendwo eine Blase gebildet, stechen Sie diese mit einer feinen Nadel auf und streichen die Stelle glatt.


Weitere Tipps und Hinweise stellen wir demnächst hier in einem Video vor.